Neuer Zug nach Machu Picchu für den schmalen Geldbeutel

Verfasst von: Daniela Maierhofer

Rucksackreisende und Touristen mit schmalen Geldbeutel dürfen sich freuen, denn die renomierte Zuggesellschaft "Inca Rail" setzt ab 01. Mai 2016 eine zusätzliche Verbindung von Poroy (nahe Cusco) zur Inka Stadt "Machu Picchu" ein. Das Angebot richtet sich hauptsächlich an Junge Leute. Bis zu 10.000 Passagiere im Jahr können mit dem neuen Zug fahren.

„Viele Touristen ziehen es vor, die Nacht in der Stadt Cusco zu verbringen und von dort das Heilige Tal der Inka und Machu Picchu zu besuchen. Es bot sich an, mit einer neuen Route dieser Gruppe von Touristen ihr geplantes Vorhaben zu erleichtern“, erklärt Luis Bournocle, General Manager von Inca Rail. Zukünftig sollen jährlich bis zu 10.000 Passagiere zwischen Machu Picchu-Stadt und Poroy (Station) transportiert werden. 

Die Waggons sind komfortablen Ledersitzen ausgestattet, die dekorative Gestaltung wird als minimalistisch bezeichnet und richtet sich hauptsächlich an junge Passagiere. Die Preise für ein Ticket liegen zwischen 73 und 85 US-Dollar für Erwachsene (Kinder 30 US-Dollar), der Service beinhaltet auch die Ausgabe von Getränken (Fruchtsäfte und verschiedene Kräutertees aus der Anden Region) und Snacks.